Bürgerstiftung fördert die PowerGirls

Die Würzburger Bürgerstiftung fördert den Neubau des Leistungszentrums am Heuchelhof mit 5.000 Euro. Hier trainieren zukünftig die Nachwuchstalente im Mädchen- und Frauenfußball des SC Würzburg. PowerGirls heißt das Projekt, mit dem die Nachwuchskickerinnen sportlich und schulisch gefördert werden.

Jetzt für die PowerGirls spenden

Anlässlich der diesjährigen Spendenübergabe der Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung überreichte Stiftungsvorstand Joachim Erhard dem SC Würzburg einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro. Mit dem Betrag fördert die Stiftung das Projekt „PowerGirls“ des Vereins. Mit diesem Projekt werden talentierte Nachwuchsfußballerinnen im Leistungssport gefördert und erhalten zukünftig zusätzlich Unterstützung beim schulischen Lernen und der anschließenden Suche nach einem Ausbildungsplatz.

„Diese Kombination aus sportlicher und Bildungsförderung ist wirklich vorbildlich“ lobte Erhard bei der Übergabe an die beiden Vereinsvorstände Heinz Reinders und Eugen Ungefuch das Vorhaben des Sportclubs. Mit dem Geld wird in die umweltgerechte Sanierung des Trainingsplatzes investiert, der u.a. eine energiesparende und hochmoderne LED-Flutlichtanlage erhalten wird. „Wir freuen uns sehr über die Spende der Bürgerstiftung“, bedankte sich Heinz Reinders. „Wir hoffen, dass sich zukünftig viele Spender für die Stiftung finden lassen, denn ohne die Bürgerstiftung gäbe es so viele wichtige Sozialprojekte nicht“.

Begeisterte Spenderinnen und Spender sucht der Sportclub vom Heuchelhof auch weiterhin, denn die PowerGirls sind ein wichtiges Projekt, damit Mädchen unabhängig ihrer sozialen Herkunft gefördert werden können. Hierzu können Unterstützer eine Patenschaft für den neuen Trainingsplatz übernehmen und sich online ein schönes Stück vom Platz heraussuchen. Das hat die Bürgerstiftung auch gemacht und sich für den Anstoßpunkt entschieden. Schließlich ist die Spende der Bürgerstiftung auch der Anstoß zu einer tollen Crowdfunding-Aktion der PowerGirls.