Erfolgreiche englische Woche

Mit einem Heimsieg gegen Stern München beschließen die Bayernliga-Frauen des SC Würzburg die englische Woche erfolgreich und holen insgesamt sieben Punkte aus drei Partien. Dabei ließen die Gastgeberinnen kaum Raum für die Münchnerinnen und dominierten das Spiel fast nach belieben.

So manches Mal machen es die Schützlinge um Trainer Gernot Haubenthal durchaus spannend, so zum Beispiel beim Unentschieden am Maifeiertag gegen die Reserve aus Weinberg. Gegen die Gäste aus München ließ das Team aber von Beginn an nichts anbrennen und zeigte klar auf, wer als Tabellenführer und wer als Verfolger das Spiel antrat. 

Mit sicherem Kombinationsspiel und guten Pässen in die Schnittstellen der Gegnerinnen entwickelten die Gastgeberinnen schon früh Druck auf das Tor und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Eine davon konnten die Münchnerinnen nur per Foul im Strafraum verhindern, den folgenden Strafstoß verwandelte Josefin Hoffer in der 22. Minute sicher zur 1:0-Führung.

Auch in der Folge ließ die Würzburger Offensive nicht nach und verhalf nach weiteren Torchancen der Spielführerin Theresa Damm zu einem sehenswerten Treffer vom linken Strafraum in den Winkel. Die zwischenzeitliche Halbzeitführung konnten die Gäste von Stern München zwar durch ein Freistoßtor auf 2:1 verkürzen, zwölf Minuten später schlug die Tormaschine im Heuchelhofpark erneut zu. Das 3:1 durch Marie Seeger in der 70. Minute konnten die Gastgeberinnen souverän bis zum Schlußpfiff halten.

Durch sieben Punkte in den letzten drei Begegnungen hat sich der SC Würzburg eine respektable Zehn-Punkte-Führung erhalten und benötigt damit aus den letzten fünf Spielen noch zwei Siege für die Meisterschaft.

Tore: 1:0 Josefin Hoffer (23.), 2:0 Theresa Damm (43.), 2:1 Lisa Zaglauer (58.), 3:1 Marie Seeger (70.)