Drei Punkte gegen die Schanzer-Reserve

Gegen die Reserve der Schanzer holt das Würzburger Bayernliga-Team um Coach Haubenthal wichtige drei Punkte und macht es im zweiten Durchgang nochmal spannend.

Bereits nach 35 Minuten führen die Würzburgerinnen im Ingolstädter Sportpark mit 3:0 und haben in der ersten Halbzeit an ihrer Torlaune in dieser Saison angeknüpft. Nachdem Marie Seeger in der 20. und Theresa Damm in der 23. Minute innerhalb kürzester Zeit verdient in Führung gehen, legt Josefin Hoffer mit ihrem 3:0-Treffer zwölf Minuten später zum Halbzeitstand nach. Die Haubenthal-Schützlinge dominieren bis dahin deutlich das Spiel und lassen sich erst in Durchgang zwei durch den Dreifach-Wechsel der Gastgeberinnen kurzzeitig aus dem Konzept bringen.

Folgerichtig übernahm die Reserve des FC Ingolstadt die Spielführung und konnten zunächst in der 50. und dann in der 66. Minute durch Strafstoß auf 2:3 verkürzen. Entgegen früherer Spiele wie gegen Fürth oder Stern München schüttelten die Frauen des SC Würzburg diese Phase der Unkonzentriertheit aber wieder souverän ab und bauten durch einen sehenswerten Distanzschuss von Maike Schopf in der 78. Minute ihre Führung wieder aus.

Nachdem die Verfolger aus Hof gegen Saaldorf gepatzt haben, hat sich durch den Sieg gegen die Schanzer-Reserve der Vorsprung in der Tabelle für die Würzburgerinnen auf sechs Punkte erhöht. Zum Abschluss der Hinrunde wartet mit dem FC Pegnitz der letzte Gegner, um auch offiziell die Herbstmeisterschaft feiern zu können.

0:1 Marie Seeger (20.), 0:2 Theresa Damm (23.), 0:3 Josefin Hoffer (35.), 1:3 Alea Röger (50.), 2:3 Mirlinda Lushi (66.), 2:4 Maike Schopf (78.)

Foto: Michael Laubmeier