1. FC Nürnberg kommt zum Benefiz-Spiel auf den Heuchelhof

1. FC Nürnberg kommt zum Benefiz-Spiel auf den Heuchelhof

Fußballerinnen zwischen 15 und 16 Jahren haben die Chance, sich um einen Startplatz in einer Mannschaft zu bewerben, die beim Sommerfest des FC Heuchelhof gegen die U-17-Clubfrauen antreten wird. „Diese Idee kam uns ganz spontan beim Besuch der Cluberer auf dem Heuchelhof“, sagt Heinz Reinders, Vorstand des Würzburger Stadtteilklubs.

Lena Lotzen besucht die Dragons

Lena Lotzen besucht die Dragons

Die Europameisterin und gebürtige Würzburgerin Lena Lotzen hat überraschend und kurzfristig dem Mädchenfußball des SC Heuchelhof einen Besuch abgestattet. Die Meisterspielerin vom FC Bayern München stand den Spielerinnen Rede und Antwort und gab zahlreiche Autogramme.

Heuchelhof-Dragons im MainFranken-Kurier

Heuchelhof-Dragons im MainFranken-Kurier

Hannah ist vier Jahre alt und kommt aus Rottenbauer. Sie ist die Jüngste bei den Heuchelhof-Dragons und kann kaum über den Ball schauen. Aber Hannah hat einen Riesenspaß beim Training und bei den Turnieren. Sie kickt für ihr Leben gerne und ist deshalb beim Mädchenfußball auf dem Heuchelhof genau richtig.

Leonhard-Frank-Grundschule wird Kicking Girls-Stadtmeister

Leonhard-Frank-Grundschule wird Kicking Girls-Stadtmeister

Jährlich tragen die Grundschulen in Würzburg ihre Stadtmeisterschaft im Mädchenfußball aus. An insgesamt acht Grundschulen werden mittlerweile sogenannte „Kicking Girls-AGs“ für fußballbegeisterte Mädchen angeboten, die vom Bayerischen Fußballverband (BFV) finanziert und von Sportstudentinnen geleitet werden. Damit ist Würzburg der größte Mädchenfußball-Standort in ganz Bayern.

Sozialministerin Müller überreicht Preis an Heuchelhof-Dragons

Sozialministerin Müller überreicht Preis an Heuchelhof-Dragons

Unser Projekt im Mädchenfußball wurde am Wochenende durch den Preis "Zeichen Setzen" der MainPost und der Fürstlich Castell'schen Bank ausgezeichnet und durch die bayerische Sozialministerin Emilia Müller überreicht. Wir freuen uns sehr über diese renommierte Anerkennung und die Möglichkeit, durch das Preisgeld auch in Zukunft Mädchen mit Migrationshintergrund für den Fußball zu begeistern.