Chaos in der Mädchenförderung?

Chaos in der Mädchenförderung?

In Deutschland gibt es zwar Richtlinien des DFB, regional jedoch unterschiedliche Ansätze bei der Mädchenförderung. Wenn aber der Königsweg noch unklar ist, müssen Experimente doch erlaubt sein.

Von Heinz Reinders

Deutschlands Fußballfrauen sind Weltspitze. Aktuell rangieren sie knapp hinter den USA auf Platz 2 der FIFA-Weltrangliste. Und damit das so bleibt, hat sich der DFB für die Talentförderung einiges vorgenommen: Talentsichtungen ausbauen, zusätzliche Stützpunkt-Trainer, Schul-Kooperationen und Perspektivspielerinnen sportlich und beruflich fördern. Und allgemein gilt für den DFB, dass Leistungsspielerinnen bei den Jungs trainieren, spielen und gemeinsam an den Stützpunkten mit Jungen gefördert werden.

Die MainPost berichtet über das Nachwuchsförderzentrum

Die MainPost berichtet über das Nachwuchsförderzentrum

Fußball-Förderzentren gibt es in der Region einige, private ebenso wie vom Verband offiziell organisierte – jetzt ist an der Würzburger Universität ein weiteres dazugekommen. Eines, das es so bisher noch nicht gab. Wissenschaftler und Vereinsverantwortliche, Forscher und junge Sportlerinnen wollen den Mädchenfußball in Mainfranken voranbringen: Mit einem neuen Nachwuchs-Förderzentrum (NFZ).

Pressebericht zur Gründung des Nachwuchsförderzentrums für Juniorinnen

Pressebericht zur Gründung des Nachwuchsförderzentrums für Juniorinnen

Bereits kurz nach Gründung des Nachwuchsförderzentrums für Juniorinnen in Unterfranken hat nicht nur die Universität Würzburg mit einer Pressemitteilung darauf reagiert, auch im regional stark genutzten Wochenblatt erschien am Wochenende ein Beitrag auf der Titelseite.
Dragons für Ehrenamtspreis nominiert

Dragons für Ehrenamtspreis nominiert

Wenn Woche für Woche die Mädels auf dem Platz stehen und Spaß beim Kicken haben, ist das ein gutes Zeichen. Und wenn wir damit einen Beitrag dafür leisten, den Mädchen ein sportliches Zuhause zu bieten, setzen wir ein gutes Zeichen. Das findet zumindest die MainPost, die unser Projekt "M4All" mit einem ganzseitigen Beitrag würdigt und für den Ehrenamtspreis "Zeichen Setzen" nominiert hat.
Die Dragons im bundesweiten Frauenfußball-Magazin

Die Dragons im bundesweiten Frauenfußball-Magazin

Ab heute lohnt sich der Gang zum Würzburger Hauptbahnhof. Oder an jeden anderen Bahnhof in Deutschland. Denn ab heute ist dort die erste Ausgabe des neuen FFMagazins, der bundesweiten Zeitschrift für Frauenfußball erhältlich. Warum das so wichtig ist? Weil die Heuchelhof-Dragons in einem zweiseitigen Bericht portraitiert werden.